Geburt + Nachsorge

Geburt

Im Moment finden keine Geburten statt, da ich mich in Elternzeit befinde.

Wochenbettbetreuung

Die Nachsorgehebamme besucht Sie in den ersten Wochen nach der Geburt zu Hause. Sie beobachtet den normalen Wochenbettverlauf, gibt Hilfestellung bei Stillschwierigkeiten, Milchstau oder verzögerter Rückbildung der Gebärmutter und der Heilung einer Damm-oder Kaiserschnittnaht.
Beim Kind beobachtet sie das Trinkverhalten und die Entwicklung in den ersten Lebenswochen bezüglich Gewicht, der Abheilung des Nabels, der Neugeborenengelbsucht und weitere Anpassungsvorgänge.
Die Kosten für die sogenannte „Nachsorge“ rechnet die Hebamme mit Ihrer Krankenkasse ab. Wenn Sie im Wochenbett gerne von einer Hebamme betreut werden möchten, kümmern Sie sich bitte schon frühzeitig, d.h. kurz nach Feststellung der Schwangerschaft um eine Zusage.

Termine auf Anfrage unter 05451-170 97 97

Rückbildungsgymnastik

Als Weiterführung der Wochenbettgymnastik
( bei der Nachsorge zu Hause )
ist es sinnvoll gezielte Übungen zur Förderung der
Rückbildung der während der Schwangerschaft und Geburt
entstandenen körperlichen Veränderungen zu machen.
Beginnen können Sie die Rückbildungsgymnastik ca. 6-8 Wochen nach der Entbindung.

Bitte melden sie sich frühzeitig für einen Kurs an (wenn möglich direkt nach der Geburt).

Donnerstags von 18.30 bis 19.30 Uhr

Termine auf Anfrage unter 05451-170 97 97